Referenzen

KLIMASCHULEN KEM EB - "Klima Agenten"/ Sept. 2015 - Aug. 2016

Das Programm Klimaschulen ermöglichte einigen Klassen der NMS Pottendorf sowie der NMS & PTS Ebreichsdorf sich im Schuljahr 2015/2016 intensiv mit den Themen „Energieerzeugung und Energiesparen“ zu beschäftigen. Betreut wurde dieses Projekt durch den Energiepark Bruck/Leitha. Vom Besuch am Windrad in Bruck/Leitha über das Erforschen der Energiesituation des Schulgebäudes bis zum Bau eines E-Automodells spannte sich der Bogen.

Ende Mai waren die Klima-Agenten, rund 140 SchülerInnen aus 3 Schulen, nochmals ganz offiziell im Einsatz, für das 1 Thema - Energie. Bei einem abwechslungsreichen Stationenbetrieb konnten die SchülerInnen das Thema Energie in den verschiedensten Facetten nochmals spielerisch erleben.

Klimaschulen KEM EB auf der Energiepark-Homepage >>hier<<

Kontakt für das Projekt Klimaschulen KEM EB:
DI JULIA JÜLY

Das Projekt Klimaschulen ist ein Programm der Klima- und Energiemodellregionen.

www.klimaschulen.at

      

Energie-Erlebniswerkstatt / August 2015

Auf Einladung von Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und der Energiebewegung NÖ besuchten rund 100 Jugendliche aus Niederösterreich am 31. August 2015 die erste „Energie-Erlebnis-Werkstatt“. Schauplatz war der Energiepark in Bruck an der Leitha, wo die verschiedenen Formen Erneuerbarer Energie hautnah erlebbar sind.

In einem Stationenbetrieb wurden Windkraft, Biomasse und E-Mobilität (E-Karts) zum "Angreifen" und "Mitmachen" angeboten. Ein Workshop rund um erneuerbare Energie rundete den ereignisreichen Tag ab.


Energie-Erlebniswerkstatt auf der Energiepark-Homepage >>hier<<

Projektleitung Energie-Erlebniswerkstatt:
DI JULIA JÜLY

In Kooperation mit Energiebewegung NÖ bzw. der Energie- und Umweltagentur NÖ.

 

KLIMASCHULEN KEM RC - "Energy Coaches"/ Sept. 2014 - Aug. 2015

Ziel des Programms „Klimaschulen“ ist es, Projekte mit den Schülerinnen und Schülern durchzuführen, die das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels schärfen.

In der Modellregion Römerland Carnuntum werden an 3 Schulen (Schwechat, Bruck/Leitha, Schwadorf) Energietutoren aus den Schülern höherer Klassen gewählt und ausgebildet.
Kernidee ist es, dass die Energietutoren ("Energy Coaches") ihr Wissen an die "Erstklassler" in eigenen Worten weitergeben. Dadurch ist eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Thema inkl. einer langfristigen Verankerung garantiert.

Klimaschulen KEM RC auf der Energiepark-Homepage >>hier<<

Projektleitung Klimaschulen KEM RC:
DI MARTIN TORNER

Das Projekt Klimaschulen ist ein Programm der Klima- und Energiemodellregionen.

www.klimaschulen.at

      

EIS - "Energie in den Schulköpfen" / Sept. 2013 - Dez. 2014

Das Projekt „Energie in den Schulköpfe“ stellte im regionalen Kontext der „LEADER Region Römerland Carnuntum“ eine breite Umweltbildungskampagne zum Thema erneuerbare Energie, Energieeffizienz, Energiesparen, klimaschonender Einkauf, Abfall und Mobilität dar.
Hierbei galt es die unterschiedlichen Altersstufen für die Thematik zu gewinnen und in einem positiven Sinne für einen nachhaltigen und bewussten Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren.  Andererseits sollte für alle SchülerInnen die Möglichkeit geboten werden, dass sich diese als „in einer gemeinsamen Energieregion lebend“ fühlen. Dies impliziert die Anforderung von Einzel- als auch Team- und Gruppenübungen, spielerischem Entdecken, Vermittlung von Fach-Know-How als auch Bewußtseinsbildung einer gemeinsamen Energieregion.
Das Projekt war in 4 Teilprojekte gegliedert, die sich am Alter und der Schultype der Schülerinnen und Schüler orientierte.


EIS auf der Energiepark-Homepage >>hier<<
Projekthomepage: www.energie-schulkoepfe.at

Projektleitung EIS:
DI JULIA JÜLY
DI MARTIN TORNER