Klima & Energiemodellregion Energie³

Bruck a. d. Leitha | Göttlesbrunn-Arbesthal | Höflein

KEM-News: 11.09.2019 Vortrag/Diskussion "E-Mobilität im betrieblichen Umfeld"

Die WK Bruck/Leitha lädt in der Veranstaltungsreihe "Earlybird" (Start 09:00)
zu einem Vormittag im Zeichen der E-Mobilität.

E-Mobilität im betrieblichen Umfeld – Vorteile, Nutzen, Herausforderungen
War die E-Mobilität lange Jahre eher ein mediales Phänomen, entwächst diese langsam aber sicher ihrem Nischendasein.

Welchen Beitrag kann E-Mobilität zum Klimaschutz beitragen?
Welche Einsatzmöglichkeiten im betrieblichen Umfeld sind vorstellbar
und gibt es dazu passende E-Autos am Markt?
Welche steuerlichen Vorteile bringt der Einsatz von E-Autos für Unternehmen (Firmenwagenregelung)?
Welche Förderungen sind aktuell abrufbar?

Diese Fragen werden in einer kurzen Präsentation beleuchtet und dienen als Basis für nachfolgenden Diskussionen.
Den Vortrag hält Mag. (FH) Norbert Koller, MSc vom Energiepark Bruck/Leitha in seiner Rolle als KEM-Manager.

KEM-News: Juni/2019 - KEM Energie³ startet in die Umsetzungsphase

Nach erfolgreicher Abnahme des Umsetzungskonzeptes durch die Förderstellen (Klimafonds, KPC) startet die KEM Energie³ in die 2-jährige Umsetzungsphase. Mitte Juli traf sich das KEM-Kernteam um den Start der Umsetzungsphase zu besprechen.
Zudem wurde durch KEM-QM-Betreurin Ing. Eva Otepka das Start-Audit durchgeführt.
Wir freuen uns auf energiereiche zwei Jahre!

KEM-News: Fertigstellung des Umsetzungskonzeptes mit Jahresende 2018

Nach zahlreichen Diskussions- und Arbeitsrunden wurde mit der Übermittlung des Umsetzungskonzeptes an die Förderstelle die Konzeptionsphase abgeschlossen. Im Zuge dessen wurden 10 Maßnahmen definiert, die in der kommenden, 2-jährigen Umsetzungsphase intensiv bearbeitet werden:

  • Die digitale Energie-Gemeinde
  • Mikro-ÖV in der KEM Energie³
  • Energieeffiziente Straßenbeleuchtung (LED)
  • Energieeffiziente, öffentliche Gebäude
  • Der regionale Facility Manager
  • Sonnenenergie weiter stärken
  • Die e-mobile Gemeinde - Region
  • Die Fassaden werden grün
  • Grünflächenmanagement im Zeichen des Klimawandels
  • Energiereiche Kommunikation

Nach Genehmigung des Umsetzungskonzeptes wird dieses hier zum Download zur Verfügung gestellt. Das operative KEM-Management liegt weiterhin beim Energiepark Bruck/Leitha und Modellregionsmananger Norbert Koller steht bei Fragen gerne zur Verfügung.

Überblick

Mit Mitte Dez./2017 hat sich wieder eine Klima- und Energiemodellregion (KEM) im Brucker Bezirk formiert. Die Gemeinden Bruck/LeithaGöttlesbrunn-Arbesthal und Höflein haben sich zusammengeschlossen, um in konzentrierter Form Projekte und Initiativen im Bereich erneuerbare Energie & Energieeffizienz auf den Weg zu bringen.
Die Stadtgemeinde Bruck/Leitha fungiert dabei als Koordinationsstelle gegenüber dem Fördergeber - dem Klima- und Energiefonds.

Die Bezeichnung der KEM "Energie³" steht programmatisch für die Ausrichtung der kommenden Aktivitäten. Es sollen die Kräfte gebündelt, Themenkreise untereinander abgestimmt und gemeinsam umgesetzt werden, um möglichst großen Nutzen aus dem KEM-Förderprogramm zu ziehen.
Die Aktivitäten unterteilen sich in die Konzeptionsphase (max. 1 Jahr) und in die Umsetzungsphase (2 Jahre). Der Energiepark Bruck/Leitha wurde mit der inhaltlichen Umsetzung der Konzeptionsphase, in der ein 10 Punkte (Themenschwerpunkte) umfassendes detailiertes Programm entwickelt wird, beauftragt. Dies stellt dann die Grundlage für die darauf folgende Umsetzung dar.

Beispielhaft wurden im Zuge der Einreichung einige Themen vordefiniert,
die in der Konzeptionsphase detailiert geplant und ausformuliert werden:

  • Bewusstseinsbildenden Maßnahmen (Veranstaltungen,...)
  • Projektinitiierungen, Machbarkeits-Checks (Kommunale LED-Umstellung,...)
  • Maßnahmen im Bereich Energieversorgung (Speicher, Autarkie,...)
  • Betriebliche Energieeffizienz
  • Nachhaltige, kommunale Verkehrslösungen
  • ...uvm.

Abseits davon kommen die 3 Gemeinden - bei Bedarf - auch in den Genuss von Sonderförderungen (z.B. PV-Förderungen für Gemeindegebäude, Sonderprogramm Klimaschulen,...uvm.), die exklusiv für Klima- und Energiemodellregionen angeboten werden.

Ab sofort steht der Energiepark Bruck/Leitha (Kontakt rechts) interessierten Bürgerinnen und Bürger der 3 KEM-Gemeinden bei allfälligen Fragen und Anregungen telefonisch gerne zur Verfügung.

Koordination:
Stadtgemeinde Bruck/Leitha
Hauptplatz 16
2460 Bruck a.d.Leitha
02162 62 3540
stadt[at]bruckleitha.at


Inhaltliche Umsetzung:
Energiepark Bruck/Leitha
MAG. NORBERT KOLLER, MSC
02162 68100 21
n.koller[at]energiepark.at

Das Kernteam der KEM Energie³:
v.l.n.r.: Franz Glock (Bgm. Göttlesbrunn-Arbesthal)
Norbert Koller (KEM-Manager)
Gerhard Weil (Bgm. Bruck/Leitha)
Otto Auer (Bgm. Höflein)
Foto: Barbara Krobath / Klima+ Energiefonds

„Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energiemodellregionen“ durchgeführt.“