Leitha+

Der Energiepark Bruck/Leitha begleitet als regionaler Koordinator ein Projekt zur Renaturierung der Leithagenannt Leitha+. Dies, da die Leitha – ausgehend vom Referenzzustand – nahezu im gesamten Projektgebiet umfangreiche ökologische Defizite aufweist, welche durch dieses Projekt behoben werden sollen.
Der Projektwerber ist der Leitha-Wasserverband II, in Abstimmung mit der Abteilung Wasserbau sowie fachlicher Unterstützung durch die Unternehmen Werner-Consult (Wasserbau), land.und.wasser (Landschaftsplanung) sowie Dr. Thomas Spindler (Fischökologie) und den Energiepark Bruck/Leitha in der regionalen Koordination.

Mit dem Projekt soll eine Verbesserung der gewässerökologischen Verhältnisse und des guten ökologischen Zustandes im Sinne der EU-Wasserrahmenrichtlinie erreicht werden.
Das Projektgebiet erstreckt sich auf eine Länge von etwa 47 Kilometern über die Bundesländer Niederösterreich und Burgenland bzw. die Bezirke Baden, Bruck/Leitha und Neusiedl am See. Es setzt sich aus 12 Teilprojekten zusammen  und beruht auf 9 verschiedenen Maßnahmentypen wie bspw. Strukturierungsmaßnahmen oder Verbesserung der Durchgängigkeit sowie der Schaffung von Flachuferbereichen. Dadurch kann bspw. nachfolgende Veränderung bewirkt werden:

Leitha im aktuellen Zustand
Nach Umsetzung einer Renaturierungsmaßnahme

Fotos: land.und.wasser, 2015

Kontakt für Leitha+:
DI KARIN MOTTL, MSc
+43 (0) 2162 68100 50
+43 (0) 699 130 68 100
k.mottl[at]energiepark.at

Projektporträt >>hier<<

Projektpartner:

- Leitha Wasserverband II (Projektwerber)
- Land NÖ, Abt. Wasserbau, Industrieviertel
- Werner-Consult, Wien (Wasserbau)
- land.und.wasser, Deutsch Wagram
   (Landschaftsplanung)
- Dr. Thomas Spindler, Unterolberndorf
   (Fischökologie)
- Energiepark Bruck/Leitha (Regionale Koordination)