21.03.2019 bei perfekter Frühlingsstimmung

Am 21. März 2019 feierte das Masterprogramm MSC Renewable Energy Systems den
15. Programmstart
. Nach dem gemeinsamen Willkommensfrühstück mit dem CEC-Programmteam, dem Lehrgangsleiter Prof. Reinhard Haas, Karin Mottl und Christina Drochter vom Energiepark, starteten die 17 Teilnehmer in den ersten Tag am TU Campus Gußhausstraße. Das strahlend-schöne Frühlingswetter motivierte die Neuankömmlinge zum Gruppenbild auf der Campus-Terrasse über den Dächern Wien und sorgte für gute Laune!
Die starke internationale Prägung der Branche spiegelt sich auch in der Zusammensetzung des neuen Jahrganges 2019-2021 wieder. Die 17 Studierenden stammen aus
14 unterschiedlichen Nationen verteilt über Afrika, Asien, Europa und Nordamerika.

Auch der berufliche und akademische Hintergrund der TeilnehmerInnen ist sehr vielfältig und zeigt, wie interdisziplinär das Berufsfeld im Sektor der Erneuerbare Energien ist. Die drei Grundpfeiler der Ausbildung sind mit den technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Vorbildungen und Erfahrungen der Studierenden bereits gut vertreten. Wir freuen uns also auf spannende Diskussionen, die sich im Laufe des 2-jährigen Programmes mit Sicherheit ergeben werden!
Nach einem intensiven ersten Tag an der TU Wien trafen sich die Studierenden und das Programmteam zum gemeinsamen Ausklang im Restaurant Wieden Bräu. Mit großer Vorfreude auf den im April bevorstehenden Hamburg-Trip im Zuge des jährlichen Country Modules wurden Kontakte ausgetauscht und sogar schon erste Lerngruppen gebildet.

Wir freuen uns über diesen erfolgreichen Programmstart und wünschen den TeilnehmerInnen alles Gute für ihre Zeit an der TU Wien bzw. beim Energiepark Bruck/Leitha! Im September 2019 werden die Studenten das erste Mal für ein Modul zu Gast beim Energiepark sein und wir freuen uns schon darauf sie herzlich bei uns begrüßen zu dürfen!

Programm Infos - MSc Renewable Energy Systems
Dauer: 4 Semester
Struktur: berufsbegleitend in Modulblöcken
Sprache: englisch
Nächster Lehrgangsstart: 2020