Anlagenbeschreibung 
Biogasanlage Bruck/Leitha

Biogasanlage Bruck/Leitha

Die Biogasanlage Bruck/Leitha wurde im Mai 2004 in Betrieb genommen und im Zuge des Umbaus im
1. Halbjahr 2014 auf eine 100% Biomethanreinigung und Gasnetzeinspeisung umgerüstet.

Ein energiereicher Kreislauf. Unter Ausschluss von Luftsauerstoff vergären nachwachsende Rohstoffe und organische Reststoffe aus der Lebensmittel- und Futtermittelindustrie zu Biogas. Über eine Kraft Wärme-Koppelung erfolgt die Umwandlung in Strom und Wärme. Diese werden nunmehr für den Eigenverbrauch benötigt. Das aus der anaeroben Vergärung verbliebene Gärsubstrat kommt als Pflanzendünger auf landwirtschaftlichen Flächen zum Einsatz.

 

Biogasaufbereitung. Mit dem ambitioniertes Forschungsprojekt "Virtuelles Biogas" wurde der technologische Grundstein für die heutige Auslegung der Anlage in Richtung Volleinspeisung von Biomethan gelegt.
Seit 2007 wird Biogas mit einer in Österreich entwickelten Membrantechnologie auf Erdgasqualität gereinigt und in das Gasnetz eingespeist. Dieses einzigartige Projekt „Virtuelles Biogas“ zeigte, dass die Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität technisch machbar, energieeffizient und somit auch wirtschaftlich umsetzbar ist.

Ziel ist es, dieser innovativen Technik zum Durchbruch zu verhelfen, denn die Beimischung von lokal produziertem Biogas zu herkömmlichen Erdgas kann dessen Umweltverträglichkeit wesentlich erhöhen.

Mittlerweile werden 3.300.000m³ / Jahr gereinigtes Biogas (= Biomethan) in das Netz eingespeist.

Biogasanlage Bruck/Leitha

Projektpartner Virtuelles Biogas

Energiepark Bruck/Leitha, Biogasanlage Bruck/Leitha

Universitäre Projektpartner: Universität für Bodenkultur, Technische Universität Wien, Universität Wien

Technische Partner & Finanzierungspartner: Axiom, EVN, Wien Energie, OMV, AVL List, Grazer Energieagentur & LUPower

Fördergeber: FFG, BMVIT, Klima- und Energiefond, Land Niederösterreich

Projekthomepage: www.virtuellesbiogas.at

Akuteller Folder der Biogas Bruck/Leitha:

  >> Download Deutsch <<
  >>  Download English <<

 

 

Technische und energiewirtschaftliche Daten:

Jahresdurchsatz                              
34.000 t

Jährliche Biomethaneinspeisung
3.300.000 m³ Biomethan
-> Biomethan für 2.200 Haushalte oder
-> 1.000 Erdumrundungen mit einem
     modernen CNG-Pkw

Kapazität der Gasreinigungsanlage
1.000 m³ Biogas / h

3 Gärbehälter                                       je 3.000 m³
2 Nachgärbehälter                              je 5.000 m³

2 Blockheizkraftwerke                 
1x 836 kWelektrisch
1x 526 kWelektrisch

Die Strom- bzw. Wärmeproduktion der BHKWs
dient ausschließlich dem Eigenbedarf.

Schema und Stoffflüsse >>

NEWSMELDUNG / Sept. 2016
"Biomethan-Rennen - Platz 3 für Brucker Biogas"

PRESSEMELDUNG / Sept. 2015
"Biomethan 2.0 - Biogasfest"

PRESSEMELDUNG / Dez. 2014
"Biogas Bruck geht neue Wege!"